Your message has been sent, you will be contacted soon

Call Me Now!

Schließen
Startseite » Ratgeber » Finanzen » Ratgeber: Privatkredite

Ratgeber: Privatkredite

Es gibt zwei mögliche Arten von Privatkrediten. In erster Linie stellt die Bank die Finanzierung zur Verfügung. Die Banken vergebenden die Kredite für private Zwecke, wobei die Kreditnehmer immer Privatpersonen sind. Private Zwecke sind unter anderem die Anschaffungen neuer Möbel oder auch die Verwendung der Finanzierung für einen Urlaub. Eine weitere Möglichkeit ist die Bereitstellung der Finanzierung durch Privatpersonen bzw. privaten Investoren. Auf diversen Plattformen besteht die Möglichkeit, dass Privatpersonen von privaten Investoren einen Kredit für private Zwecke erhalten.

Der Kredit für den privaten Zweck

Es gibt unterschiedliche Verwendungsmöglichkeiten für einen Privatkredit. Die Finanzierung kann für eine neue Anschaffung der Möbel, aber auch in ein neues Auto oder auch in Elektronikartikel verwendet werden. Selbst Umschuldungen oder die Verwirklichung eines Traumurlaubs sind möglich. Gewöhnliche Privatpersonen, die über ein geregeltes monatliches Einkommen verfügen, haben im Regelfall kein Problem, dass sie einen Privatkredit erhalten. Eine der Hauptvoraussetzung ist eine, ohne Einträge versehene, Schufa-Auskunft. Konsumkredite bzw. Privatkredite werden von den Banken ab 500 Euro bzw. bis oftmals 50.000 Euro angeboten. Die Laufzeiten variieren, wobei die längsten Laufzeiten bei ungefähr 120 Monate liegen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Zinsen, für einen Privatkredit, durchaus günstiger sind als jene bei einem Dispokredit. Vor allem bei den Antragstellungen über das Internet gibt es automatische Bearbeitungen, die den Score-Wert ermitteln und somit die Kreditwürdigkeit des Kunden berechnen. Desto besser die Bonität, je geringer sind die Zinsen. Auf der Suche nach einem Privatkredit eignet sich jedoch auch der Vergleich der unterschiedlichen Angebote. Im Internet gibt es zahlreiche Plattformen, die einen kostenlosen Kreditvergleich ermöglichen. Selbständige oder auch Freiberufler haben im Regelfall keinen Anspruch auf eine Privatkreditvergabe. Selbst bei einer privaten Verwendung gewährt die Bank, auf Grund der Tatsache, dass der Privatkredit ein standardisiertes Bankprodukt ist, keinen Privatkredit.

Der Privatkredit von privaten Personen – eine Alternative?

Neben den, von der Bank gewährten Privatkrediten, hat der Kunde auch die Möglichkeit über Plattformen wie Auxmoney oder Smava, einen Antrag auf einen Privatkredit zu stellen. Auf jenen Plattformen bieten jedoch keine Banken die Finanzierungen an; hier stehen private Investoren zur Verfügung, die Privatkredite vergeben. Selbst in Deutschland hat sich dieses „Social Lending“ bereits etabliert und ist für viele Konsumenten eine interessante Alternative geworden. Vorwiegend gibt es auch Plattformen, die Kredite für Freiberufler und Selbständige anbieten, die bislang keine Chance auf Privatkredite hatten. Die Geldgeber sind im Regelfall private Investoren. Diese bieten ihr Geld an, damit sie höhere Rendite erzielen als etwa bei einer Veranlagung mit einem Tagesgeld- oder Festgeldkonto. Somit entsteht eine Finanzierung, die zwischen Privatpersonen geschlossen wird. Wichtig ist jedoch, dass der Kreditsuchende keine Einträge in der Schufa hat; wer über Schufa-Einträge verfügt, hat keine Chance, dass er einen privaten Investor findet.

Das Fazit – es überwiegen weder Vor- noch Nachteile

Im Endeffekt entscheidet der Konsument selbst, für welche Art Privatkredit er sich entscheidet. Wer mit Banken schlechte Erfahrungen gemacht hat oder als Selbständiger bzw. Freiberufler aktiv ist, wird wohl Plattformen wie Auxmoney oder Smava bevorzugen, damit er einen Privatkredit erhält. Andere Personen hingegen, welche kein Problem mit den Banken haben, werden wohl die traditionelle Art bevorzugen und die Finanzierung bei der Bank beantragen. Welche Variante grundsätzlich die bessere Alternative darstellt, entscheidet der Konsument selbst. Bei Schufa-Einträgen ist wohl die Bank der bessere Kreditgeber; für Freiberufler oder Selbständige kommt sowieso nur die Vermittlung von privaten Investoren in Frage.

Foto: Q.pictures / pixelio.de

Ratgeber: Privatkredite
5 bei 1 vote(s)

Leave a Comment